Überarbeiteter Hygieneplan und Verhaltensregeln im Klassenraum

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

mit der Bitte um Weiterleitung und Kenntnisnahme sende ich Ihnen und euch einen aktualisierten Maßnahmen- und Hygieneplan, der bis auf weiteres gültig ist.

Grund der Überarbeitung sind neue Informationen und Vorgaben aus dem Schulministerium sowie ein heute gefasster Beschluss des Eilausschusses der Schulkonferenz der Europaschule zur sofortigen Einführung einer Mund-Nasen-Schutzpflicht. Diese Regeln werden intensiv von den aufsichtführenden und unterrichtenden Lehrkräften kontrolliert und eingefordert.

Da es mir nicht möglich ist, alle Beteiligten unserer Europaschule individuell zu erreichen, bitte ich Sie und euch als Vertreter/in diese und folgende Informationen auf möglichst vielen Kanälen an möglichst jeden weiterzuleiten. Aufgrund der Fülle von Informationen, deren „Halbwertszeit“ und um einer einer möglichen Unübersichtlichkeit der Aktualität vorzubeugen, wird nicht jede E-Mail und Kurzinformation auf der Homepage veröffentlicht.

Bei Rück- und Verständnisfragen wenden Sie und wendet euch bitte an die Klassenleitung.

Zuletzt eine aktuelle Information aus dem Schulministerium von heute:

„[…] Keine Ausweitung des Unterrichts an den weiterführenden Schulen in dieser Woche

 Über das bisherige Maß an Unterricht und Lernangeboten für die Abschlussklassen hinaus ist für diese Woche eine Ausweitung auf weitere Schülergruppen nicht vorgesehen. Diese Festlegung ist auch das Ergebnis von Gesprächen, die wir in der vergangenen Woche mit Lehrer- und Elternverbänden sowie mit Schulleitungsvereinigungen und Schulträgervertretern geführt haben.

 Dies gilt auch für die Berufskollegs (vgl. SchulMail Nr. 14 und Nr. 15).

 Weiteres Vorgehen

 Am Mittwoch, 6. Mai 2020, beraten erneut die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder mit der Bundeskanzlerin darüber, ob und wann weitere Schritte zur Wiederaufnahme des Schul- und Unterrichtsbetriebes für zusätzliche Schülergruppen möglich sein sollen. Wir werden Sie im Anschluss an diese Beratungen über die aus den entsprechenden Beratungsergebnissen zu ziehenden Schlussfolgerungen für den Schulbetrieb in Nordrhein-Westfalen schnellstmöglich informieren, spätestens jedoch am Donnerstagvormittag.

 Außerdem erhalten Sie in Kürze eine Information über die Auswirkungen des am 30. April 2020 beschlossenen Bildungssicherungsgesetzes auf die Bildungsgänge der jeweiligen Schulformen. […]“

Herzliche Grüße aus der Europaschule

Kai Hartmann
(Schulleiter)